www.hiergeblieben.de

Neue Westfälische , 03.07.1993 :

21-Jähriger gesteht / Motiv Fremdenfeindlichkeit / Brandanschlag auf von Türken bewohntes Haus

Gütersloh (pb). Auf ein von 44 überwiegend türkischen Familien bewohnten Haus in Gütersloh wurde in der Nacht zum gestrigen Freitag ein Brandanschlag verübt.

Zum Glück wurde durch die Flammen, die zwei Kellerräume in Mitleidenschaft zogen, niemand verletzt. Der Sachschaden blieb gering. Vorsorglich aber wurden angesichts der starken Rauchentwicklung die meisten Familien vorübergehend zum Verlassen ihrer Wohnungen aufgefordert. Als mutmaßlichen Brandstifter nahm die Polizei einen 21-jährigen deutschen Hausbewohner fest, der die Tat gestand und als Motiv Fremdenfeindlichkeit angab.

Der junge Mann ist wegen Brandstiftung vorbestraft, gilt allerdings als nur bedingt schuldfähig. Er stand zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss. Der 21-Jährige wurde noch gestern dem Haftrichter in Gütersloh vorgeführt.

03./04.07.1993
redaktion@neue-westfaelische.de

zurück