www.hiergeblieben.de

Lippische Landes-Zeitung , 02.12.1980 :

KID solidarisiert sich mit Klingenberg-Besetzern / Rat der Stadt soll den geplanten Abbruch verhindern

Detmold. Die Kulturinitiative Detmold (KID) e.V. hat sich mit den Besetzern der ehemaligen Klingenberg-Fabrik solisarisiert. Die KID hält diese Aktion für ein legitimes Mittel, gegen den geplanten Abriss dieser Gebäude zu protestieren und darüber hinaus für ihre Nutzung als selbstverwaltetes Kultur- und Kommunikationszentrum einzusetzen.

Seit ihrem Bestehen weist die KID darauf hin, dass in Detmold, insbesondere für junge Leute und solche, die mit dem bestehenden Kulturangebot unzufrieden sind, kaum Möglichkeiten einer sinnvollen Freizeitgestaltung gibt. Die Schaffung eines selbstverwalteten Kultur- und Kommunikationszentrum ist nach Auffassung der KID ein geeigneter Schritt, diesem Mangel abzuhelfen. Die Gebäude der ehemaligen Klingenberg-Fabrik in der Hornschen Straße wären für diesen Zweck gut geeignet.

Die Stadt Detmold wird von der KID erneut gebeten, sich für die Verhinderung des Abbruchs einzusetzen und die Gebäude für eine kulturelle Nutzung zur Verfügung zu stellen.


Detmold@lz-online.de

zurück