www.hiergeblieben.de

Lippische Rundschau , 01.12.1980 :

Polizei hielt sich zurück / Junge Leute besetzten die Klingenberg-Fabrik

Detmold (hof). Zwischen fünfzig und sechzig junge Leute haben am Samstag "für einen befristeten Zeitraum", wie sie erklären, die ehemalige Klingenberg-Fabrik an der Hornschen Straße "besetzt". Die Jugendlichen, die angaben, den verschiedensten Gruppierungen anzugehören, wollten damit ihrem Unmut und ihrer Empörung über das nach ihrer Meinung unzureichende Angebot an Kultur- und Freizeitmöglichkeiten zum Ausdruck bringen.

In einer Mitteilung hieß es, der Abriss der Fabrikgebäude sei in ihren Augen eine Missachtung der Interessen aller mit dem Angebot unzufriedenen Menschen. Darüber hinaus reihten sich die geplanten Abrißmaßnahmen "in die wahnwitzige Sanierungs- und Zubetonierungspolitik der Städte ein".

Die jungen Leute verweisen darauf, dass schon seit langem viele Gruppen und Organisationen an die Stadt herangetreten seien, damit das Klingenberggebäude für ein Kultur- und Kommunikationszentrum bereitgestellt würde. Die Nutzungspläne des Regierungspräsidenten sähen nun vor, dass die Gebäude abgerissen werden sollten. Statt eine sinnvolle Einrichtung in den bestehenden Gebäuden zu schaffen, werde der Verwaltungsapparat weiter ausgebaut.

Die Klingenberg-Fabrik müsse – so die Jugendlichen weiter – außerdem als Teil des historisch gewachsenen Stadtbildes erhalten bleiben.

Die Polizei hielt sich – offenbar auch in Kenntnis der derzeitigen kontroversen Diskussion im politischen Raum – zurück. Sie schritt trotz der widerrechtlichen Handlung nicht ein.


wb@westfalen-blatt.de

zurück