www.hiergeblieben.de

Neue Westfälische - Gütersloher Zeitung , 15.05.2019 :

Innenstadt wird zur Protestzone

Konfliktpotenzial: Am Samstag machen mit Alice Weidel (AfD) und Martin Schulz (SPD) zwei Spitzenpolitiker Europawahlkampf in Gütersloh / Die Konstellation ist eher zufällig - aber nicht ohne Brisanz

Von Nicole Hille-Priebe

Gütersloh. Am kommenden Samstag verwandelt sich die Gütersloher Innenstadt in eine politische Bühne, auf der die Gegensätze nicht größer sein könnten: Morgens kommt die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel zu einem heimatnahen Wahlkampfauftritt auf den Theodor-Heuss-Platz vor die Stadthalle, für den frühen Nachmittag hat sich mit Martin Schulz der "Mister Europa" der SPD angekündigt. Er wird vor der City-Wache am Berliner Platz eine kurze Ansprache halten und sich dann unters Volk mischen, Rosen verteilen und das Gespräch mit Bürgern und Geschäftsleuten suchen. Dazwischen wird einiges los sein auf den Straßen, denn der Protest gegen die AfD-Kundgebung ist längst programmiert.

Bereits um 10 Uhr startet am Rathaus eine Demonstration von "Courage gegen Rechts", die der Juso-Kreisverband organisiert. Unter dem Motto "Deutschland ist nicht die Alternative - Solidarität statt Nationalismus" geht es zur Martin-Luther-Kirche, wo das neu gegründete "Bündnis gegen Rechts" eine Kundgebung angemeldet hat, die zugleich Auftakt für die Demonstration gegen die AfD auf dem Dreiecksplatz ist. Dorthin soll von der Kirche ein Protestzug durch die Gütersloher Innenstadt führen.

Vom Dreiecksplatz sind es nur wenige Schritte bis zur Stadthalle, wo mit Alice Weidel und Gottfried Curio zwei der prominentesten AfD-Politiker sprechen werden. Die Partei rechnet bei ihrer Kundgebung mit bis zu 500 Teilnehmern. Die Polizei machte noch keine Angaben dazu, wie Wahlkampfarena und Gegen-Demo voneinander getrennt werden sollen. "Wir geben im Vorfeld keine Informationen zu unserem Sicherheitskonzept raus, aber wir sind natürlich vorbereitet", sagte Polizeisprecherin Corinna Koptik auf Nachfrage der NW.

Wie es in anderen Städten aussah, in denen Weidel und Co. im Europa-Wahlkampf unterwegs waren, zeigte sich am vergangenen Samstag im Schwarzwald. In Villingen-Schwenningen hatte sich bereits zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn ein Großaufgebot der Polizei vor der Halle eingefunden, das Areal war mit Absperrgittern gesichert und ein Anti-Konflikt-Team in gelben Warnwesten bemühte sich, die Gemüter zu beruhigen, wie der Schwarzwälder Bote berichtet. Rund 60 Beamte waren dort im Einsatz. Plus eine unbekannte Zahl von Personenschützern, die Alice Weidel auf Schritt und Tritt begleiten.

Wenn Martin Schulz dann ab 14.30 Uhr vor der City-Wache auftritt, ist die ganze Aufregung vielleicht schon wieder vorbei und er kann sich über ein großes Publikum aus Jusos und anderen politisch Interessierten freuen, die im Anschluss an die Demos in der Innenstadt darauf warten, seinen Worten zu lauschen.

Die Konstellation habe man in dieser Art nicht geplant, denn der Besuch von Martin Schulz sei bereits lange im Voraus terminiert gewesen, erklärt die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Jael Rachel Räker. "Aber es wird auf jeden Fall interessant am Samstag. Die Stimmung ist ganz klar zweigeteilt: Auf der einen Seite die Menschen, die pro Europa sind, auf der anderen Seite die AfD gegen Europa. Da prallen zwei Denkweisen aufeinander und es wird sicherlich sehr emotional - und voll in der Innenstadt."

Bildunterschrift: Prominente Besucher: Für die aus Harsewinkel stammende AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel wird der Auftritt in Gütersloh am späten Vormittag ein Heimspiel. Der SPD-Politiker Martin Schulz wird wenige Stunden später erwartet.

Bildunterschrift: Auf einen Blick: Kundgebungen und Gegen-Demos.

_______________________________________________


- Samstag, 18. Mai 2019 um 10.00 Uhr -


Kundgebung und Demonstration gegen die AfD: Der Kreis Gütersloh bleibt bunt und weltoffen


- Aktuelle Informationen:

www.facebook.com/B%C3%BCndnis-gegen-Rechts-im-Kreis-G%C3%BCtersloh-424624995037921/


Auftaktkundgebung:

Vor der
Martin-Luther-Kirche
Berliner Straße 20
33330 Gütersloh


Am 18. Mai 2019 veranstaltet der völkisch-nationalistische "Kreisverband Gütersloh" der "Alternative für Deutschland" ab 11. 00 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Platz in Gütersloh ein "EU-Wahlkampf Finale in OWL" mit Alice Weidel, Gottfried Curio, Verena Wester, Uta Opelt.


Aufruf des Bündnisses gegen Rechts im Kreis Gütersloh:

Das erst vor wenigen Wochen gegründete "Bündnis gegen Rechts im Kreis Gütersloh - Bündnis für Demokratie und Toleranz" - ruft für kommenden Samstag um 10.00 Uhr zur Kundgebung am Vorplatz der Martin-Luther-Kirche auf. "Mit der breiten Mitte der Gesellschaft wollen und müssen wir an diesem Samstag zeigen, dass wir mehr sind und rechte Hetze in unserem Kreis Gütersloh keinen Platz hat", heißt es aus dem Initiativteam. "Unser Kreis Gütersloh steht für Weltoffenheit und Bodenständigkeit. Und genau das wollen wir mit unserer Kundgebung gegen stupide Einfältigkeit unterstreichen."

Mit Musik und kurzen Ansprachen verschiedener gesellschaftlicher Kräfte wolle man ein wichtiges Zeichen für den Kreis Gütersloh setzen. Die verschiedenen Rednerinnen und Redner werden in den nächsten Tagen noch bekanntgegeben. Die Kundgebung versteht sich als Auftakt für die Gegendemonstration auf dem Dreiecksplatz, zu dem es vorab einen Demonstrationszug durch die Gütersloher Innenstadt geben wird.

Alle überzeugten Demokratinnen und Demokraten aus dem Kreis Gütersloh und aus Ostwestfalen-Lippe sind aufgerufen, am Samstag, 18.05.2019, ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt zu setzen, damit der Kreis bunt und weltoffen bleibt.


Veranstalterin: Bündnis gegen Rechts im Kreis Gütersloh.

_______________________________________________


- Samstag, 18. Mai 2019 um 10.30 Uhr -


Demonstration: Gütersloh bleibt weltoffen! - Kein Platz für die AfD


- Aktuelle Informationen: www.facebook.com/events/415455565974334/


Auftaktkundgebung:

Dreiecksplatz
Ecke Königstraße / Feldstraße / Friedrichstraße
33330 Gütersloh


Am 18. Mai 2019 veranstaltet der völkisch-nationalistische "Kreisverband Gütersloh" der "Alternative für Deutschland" ab 11. 00 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Platz in Gütersloh ein "EU-Wahlkampf Finale in OWL" mit Alice Weidel, Gottfried Curio, Verena Wester, Uta Opelt.


Aufruf der Jusos im Kreis Gütersloh:

Die AfD missbraucht den Theodor-Heuss-Platz für ihren Wahlkampfabschluss! Für uns ist klar: Alice Weidel und Gottfried Curio und ihre rechte Hetze haben keinen Platz in Gütersloh!

Veranstalterin: Jusos im Kreis Gütersloh.

_______________________________________________


Für den 18. Mai 2019 kündigt der völkische "AfD"-"Kreisverband Gütersloh" - ein "EU-Wahlkampf Finale in OWL" mit Alice Weidel, Gottfried Curio, Verena Wester, Uta Opelt, in Gütersloh (Theodor-Heuss-Platz) an.

Am 9. Mai 2019 kündigte der "AfD"-"Kreisverband Gütersloh" ein "EU-Wahlkampf Finale in OWL" mit Alice Weidel, Gottfried Curio, Verena Wester, Uta Opelt am 18. Mai 2019, Gütersloh (Theodor-Heuss-Platz) an.

Am 11. August 2017 fand in Gütersloh eine Wahlkampfkundgebung, des (extrem rechten) "Kreisverbands Gütersloh" der "AfD", mit Alice Weidel, Udo Hemmelgarn, Peter Boehringer (mit 89 Teilnehmenden) statt.

_______________________________________________


www.facebook.com/B%C3%BCndnis-gegen-Rechts-im-Kreis-G%C3%BCtersloh-424624995037921/

www.facebook.com/events/415455565974334/


zurück