www.hiergeblieben.de

Aktualisiert am Sonntag 28. Februar 2021 - Gegenwärtig 2 Termine , 11.03.2021 :

www.hiergeblieben.de: Veranstaltungskalender

___________________________________________________________


Übersicht Veranstaltungen:


März 2021:

10.03.2021: Herford: Online Vortrag mit Prof. Dr. Karim Fereidooni: Rassismus in Schule und Gesellschaft

April 2021:

27.04.2021: Lage: Online-Vortrag: Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts?

___________________________________________________________


- Mittwoch, 10. März 2021 um 18.00 Uhr -


Online Vortrag mit Prof. Dr. Karim Fereidooni: Rassismus in Schule und Gesellschaft


Anmeldung unter: antidiskriminierungsstelle@drk-herford.de


In seinem Vortrag geht Prof. Dr. Karim Fereidooni sowohl auf ausgewählte Ergebnisse seiner Dissertation über Rassismus-Erfahrungen im Lehrerinnenzimmer, Lehrerzimmer als auch auf Studien zum Thema "Rassismus im Klassenzimmer" ein. Im Fokus des Vortrags steht die folgende Frage: "Warum ist es nach wie vor schwierig über Rassismus-Erfahrungen in Gesellschaft und Schule zu sprechen?"


Prof. Dr. Karim Fereidooni ist Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Rassismus-Kritik in pädagogischen
Institutionen, Schulforschung und politische Bildung in der Migrationsgesellschaft und diversitätssensible Lehrerinnen-, Lehrer-Bildung. Er berät die Bundesregierung in dem Kabinettsausschuss zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus sowie im "Unabhängigen Expertenkreis Muslimfeindlichkeit" (UEM) des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.


Veranstalterinnen:

DRK Kreisverband Herford-Stadt e.V., Fachstelle NRWeltoffen im Kreis Herford, Fachstelle Demokratie leben! Herford.

___________________________________________________________


- Dienstag, 27. April 2021 von 19.30 bis 21.00 Uhr -


Online-Vortrag von Alexandra Föderl-Schmid und Annette Ramelsberger: Neonazis und Antisemitismus: Wie groß ist die Gefahr von rechts?


Anmeldung über www.vhs-lw.de - die Kursnummer lautet V1928AU.


Beleidigungen von und Attacken auf jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger, extrem rechte Netzwerke bei der Polizei, und eine Partei im Bundestag, die in großen Teilen nicht mehr demokratisch, sondern längst selbst "rechtsextrem" ist. Die Gefahr von Rechtsaußen für Freiheit, Vielfalt und Rechtsstaat ist von großen Teilen der Gesellschaft bis hin zu führenden Politikerinnen und Politikern lange nicht ernst genug genommen, sondern verharmlost worden.

Alexandra Föderl-Schmid und Annette Ramelsberger sprechen darüber, was Deutschland, seine Justiz und vor allem seine Sicherheitsbehörden tun müssen, um rechte Extremisten konsequent zu verfolgen, auch in den eigenen Reihen.


Alexandra Föderl-Schmid ist seit Juli 2020 stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung. Annette Ramelsberger ist Ressortleiterin und Gerichtsreporterin der Süddeutschen Zeitung. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderen über ihre Beiträge zum NSU-Prozess.


Veranstalterinnen:

Volkshochschule Lippe-West in Kooperation mit den Veranstaltern VHS SüdOst im Landkreis München und VHS im Landkreis Erding sowie mit der Süddeutschen Zeitung im Rahmen von "vhs.wissen live".

___________________________________________________________


zurück